Adventfenster 5

DANK

Es gibt diese bewussten Tage, an denen ich mit allen Sinnen das Wunderbare erfasse, das mich umgibt.

Die strahlende Sonne, die so selbstverständlich immer wieder da ist, mich mit ihren Strahlen wärmt, mich mit ihrem Glanz erfreut.

Die starken Berge, die mir ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit schenken, die Möglichkeit bieten, von ganz oben einen neuen Blickwinkel zu bekommen, die Welt anders zu betrachten.

Den blauen Himmel mit seinen verschiedenen, watteweichen Wolken, der mich zum Träumen einlädt und mir den Mut gibt, neue Ideen denken zu wollen, kleine Höhenflüge anzudenken.

Den Wind mit seiner großen Kraft, der mich stark und sanft zugleich berührt, mir dieses Gefühl von freier Leichtigkeit ins Herz schreibt, das Glück einer gewissen Sorglosigkeit.

Die Blumen, Gräser und Bäume, die bunt mein Leben bereichern, den Fokus auf das besondere Kleine, den Augenblick lenken und mich dadurch lehren, vieles mehr schätzen zu können.

Die Tiere, die in all ihrer Vielfalt eine Bedeutung haben und mir zeigen, dass jeder den Platz bekommt, den er braucht, nicht zufällig, sondern gut durchdacht.

Die Menschen um mich, die mir in besonderen Begegnungen Wichtiges eröffnen, die mich auf eine einzigartige Weise begleiten, fast selbstverständlich um mich sind, mein Leben bereichern, berühren und bewegen.

Alle zusammen- die Natur, Tiere und Menschen – sind letztlich Zeichen einer einzigartigen Liebe, eines Schöpfers, der unser Leben täglich mit kleinen und großen Wundern beschenkt.

Vielleicht ist heute genau der richtige Tag dafür, um sich dessen bewusst zu werden, dankbar zu sein für das Wunder Leben und seinen Schöpfer.

Zurück