Strandgedanken

Komm, setz dich mit mir an diesen Strand. Beobachten wir die Möwen, die ihre Kreise ziehen und mit ihren Lauten von der Hoffnung und Freiheit erzählen, die zwischen den Wolken wartet.

Hören wir dem Meer zu, dem Geräusch der Wellen, wenn sie ans Ufer schlagen und davon berichten, dass Loslassen manchmal bedeutet, leichter zu werden.

Schauen wir auf das Funkeln und Glitzern des Wassers, das uns daran erinnert, dass es Zauberwelten gibt, die wir nur erahnen können.

Fühlen wir die Wärme der Sonne auf unserer Haut, die uns mit all ihrer Kraft umarmt und die Geborgenheit des Sandes unter unseren Füßen.

Schließen wir für einen Moment die Augen und spüren wir, wie alle Geräusche und Gefühle um uns zu schönen, bunten Bildern werden, die wie ein wunderbares Kino in unserem Herzen Einzug halten.

Mit diesen starken Gedanken, Gefühlen und Bildern gehen wir dann gemeinsam weiter. Schritt für Schritt. Der Sonne entgegen.

 

....für Sonie.....ganz egal, wo du bist und auch sein wirst, wir werden uns immer nahe sein....

Zurück